Alle wichtigen Informationen auf einen Blick

Was ist Mythos Mosel?

Mythos Mosel ist eine parallele Jahrgangsverkostung von ca. 120 Weingütern, die in 30 Gastgeber-Weingütern selbst stattfindet. Diese wiederum haben je 3 Gastbetriebe von der restlichen Mosel zu sich eingeladen, sodass pro Station 4 Weingüter (=ca. 24 Weine) probiert werden können.

Wann findet Mythos Mosel statt?

Immer am Wochenende nach Pfingsten.

Wo genau findet Mythos Mosel statt?

Es gibt drei ca. 20km lange Moselabschnitte, die sich turnusgemäß abwechseln. 

1.       Kesten bis Zeltingen (2018)

2.       Ürzig bis Pünderich (2019)

3.       Detzem bis Piesport (2020)

 Wer kann an Mythos Mosel teilnehmen?

Jeder. Die Verkostung ist sowohl für private Weinliebhaber, Journalisten sowie Weinfachhändler interessant.

Wie ist das Programm?

Am Freitagabend wird Mythos Mosel in wechselnden Locations feierlich eröffnet. Hierzu kochen regionale und überregionale Köche kleine Speisen, zu denen alle teilnehmenden Winzer ihre besten Weine aus Magnumflaschen kredenzen.

Am Samstag und Sonntag kann man von 11.00-18.00Uhr in den Stationen je 5-6 Weine pro Weingut verkosten.

Rund um Mythos Mosel werden weitere Verkostungen, Weinparties, Winzermenüs, usw. angeboten, näheres finden Sie unter „Programm“.

Was kostet der Eintritt?

Für die Probe: 1 Tag = 30€, 2 Tage = 50€

Darin enthalten sind der Zugang zu allen Weingütern, alle Proben, Wasser und Brot, sowie der Busshuttle, der die Weingüter miteinander verbindet.

Die Eröffnungfeier kostet je nach Jahr von 150-200€.

Wo bekomme ich Tickets?

Tickets gibt es hier auf unserer Homepage oder bei den Weingütern am Tag der Veranstaltung. Ausverkauft gibt es niemals (außer bei der Eröffnungsfeier), da sich die Gäste auf 30 Standorte verteilen.